Alternativtext
© Jason Edwards / National Geographic / Getty Image; Illustration: Papenfuss | Atelier
Hilfen für Flüchtende und Ankommende aus der Ukraine
Meldung
16.03.2022
Kontakt

Ulrike Reichart

Leiterin Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands

Haus Deutscher Stiftungen
Mauerstraße 93
10117 Berlin

Tel. +49 (0)30 897947-94

Fax +49 (0)30 897947-91

E-Mail schreiben

Der Fonds „Auf Augenhöhe“ stärkt seit 2016 zivilgesellschaftliches Engagement für Geflüchtete und Angekommene in Deutschland. Dabei setzt er auf ein schlankes Antragsverfahren sowie die Expertise von Bürgerstiftungen und Houses of Resources vor Ort.

Schnelle und unkomplizierte Hilfen wie diese braucht es auch vor dem Hintergrund der aktuellen Fluchtbewegung – und das mehr denn je. Denn die Invasion der Ukraine hat Experten zufolge die am schnellsten wachsende Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst. Europa rechnet mit mehr als vier Millionen Menschen, die aus ihrer Heimat vertrieben werden. Vor allem Frauen und Kinder suchen bei uns in Deutschland und in anderen europäischen Ländern Schutz. Die Solidarität, die sie hier erleben, ist ungemein groß.

Unzählige Initiativen wurden in der gesamten Bundesrepublik von Bürger:innen ins Leben gerufen. Ihnen möchte der Fonds unter die Arme greifen und ihre ganz unterschiedlichen Hilfsmaßnahmen jeweils mit bis zu 5.000 Euro aus einem Sondertopf unterstützen. Dieser ist zunächst mit 300.000 Euro ausgestattet, soll aber zusammen mit Partnern weiter gefüllt werden. Die Antragstellung ist ab sofort ohne große inhaltliche Vorgaben über ein schlankes Formular möglich.