900 Jahre Freiburg – 900 blühende Baumbeete
Alternativtext

Freiburger Bürgerstiftung

Bundesland
  • Baden-Württemberg
Themen
    Aufwand
    1
    2
    3
    4
    5

    Bewertung: 3 von 5

    Zielgruppe
    • Sonstige
    Ihre Ansprechpartner

    Projektbeschreibung

    Freiburgs Baumbeete bzw. Baumscheiben, d.h. die Flächen rund um die Stadtbäume der Stadt, an Bürgersteigen und Plätzen, vor den Wohnblocks, an den Reihenhäusern, in den Straßen Freiburgs, werden übers Jahr von zahlreichen Freiburger Bürgerinnen und Bürgern angelegt, gehegt und gepflegt.

    Die Stadt Freiburg soll erblühen, den Insekten Nahrung bieten und die Stadt verschönern. Schon im September 2019 fand der symbolische Auftakt für die Baumbeeteaktion im Rahmen des 900 jährigen Stadtjubiläums der Stadt Freiburg statt. Die Aktion wird von der Freiburger Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit der Ökostation Freiburg und der Aktion "Freiburg packt an“ vom Garten- und Tiefbauamt Freiburg organisiert.

    Weiterhin brummt und summt es nicht nur auf den mittlerweile 600 bunten Baumbeeten, verteilt über die ganze Stadt, sondern auch im Büro von "Freiburg packt an“ und an der Ökostation. Dort lassen sich neue Baumpatinnen und -paten über den Gartenzaun beraten, wo sie auch ein Starterpaket mit geeigneten Pflanzen erhalten. Anschließend melden sie ihre Baumbeete bei der Stadt an, damit sie gezählt werden können. Nachbarn kommen miteinander ins Gespräch und pflanzen gemeinsam.

    Die Aktion leistet einen Beitrag, auch in städtischer Umgebung die Biodiversität zu erhöhen. So entstehen viele bunte Beete an den Straßen, die nicht nur schön fürs Auge, sondern auch wichtige Schutzräume für die Bienen und andere Insekten sind.

     

    Projektidee

    Die Idee ist, die Stadt Freiburg erblühen zu lassen, einen  Beitrag zur Erhöhung der  Biodiversität zu leisten und das Bürgerschaftliche Engagement zu fördern. 

    Finanzierung

    Die  Baumpaten erhalten von der Bürgerstiftung eine Tüte mit einer  Baumbeetmischung aus Wildblumensamen wie Färberkamille, Ackerglockenblumen, Skabioseflockenblumen und vielen anderen. (ca. 1000,- € pro Jahr. )
    Die Samen kann man bei  "Hof Berg-Garten. Wildpflanzen für Blumenwiese & Naturgarten" in Großherrischwand beziehen.  
    Die restlichen Pflanzen finanzieren die Paten selber. Die Ökostation erhält 1000,00 € als Personalkostenzuschuss.