SingPause
Alternativtext
© G.Vogt

Bürgerstiftung Düren

Bundesland
  • Nordrhein-Westfalen
Themen
  • Bildung und Erziehung
Aufwand
1
2
3
4
5

Bewertung: 5 von 5

Zielgruppe
  • Kinder und Jugendliche
Ansprechpartnerin

Dr. Gisela Hagenau, Vorstandsvorsitzende

Projektidee

Die Idee, allen Grundschulkindern eine gesangliche Ausbildung zukommen zu lassen, entstand aus der Tatsache, dass Kinder nicht mehr singen können und dass Grundschullehrer*innen auch nach Schulung nicht in der Lage sind, Singen erfolgreich zu vermitteln.
Mit Zustimmung der Schülrätin begann die Bürgerstiftung Düren mit der Einrichtung der SingPause als Pilotprojekt an der Nikolaus – Grundschule in Düren-Rölsdorf durch und stellte das erfolgreiche Projekt am 13. Juni 2012 der Schulverwaltung und der Öffentlichkeit vor.
Im  Schuljahr 2012/13 haben wir in einer 2. Schule, der Grundschule St. Joachim in Düren – Nord mit der Durchführung der SingPause begonnen, seit 2014 in der KGS St. Bonifatius.

Projektbeschreibung

Die „Singleiter“ sind ausgebildete Sänger*innen mit abgeschlossenem Studium, die eine Fortbildung in der „Ward-Methode“ absolvieren. Neben der Erarbeitung eines breiten Liederrepertoires vermitteln die Singleiter*innen den Kindern musikalische Grundlagen an Hand der Ward-Methode, die von der amerikanischen Musikpädagogin Justine Bayard Ward (1879-1975) in Zusammenarbeit mit der Catholic University of America in Washington, D. C. für den Musikunterricht von Grundschulkindern entwickelt worden ist.
Die Ward-Methode arbeitet mit der „relativen Solmisation“. Ihr vorrangiges Ziel ist, bei den Kindern wahre Freude und Begeisterung für das Singen und Musizieren zu wecken. Sie bietet Kindern eine grundlegende musikalische Bildung zur Entwicklung von gesunden, klangschönen Stimmen, musikalischer Selbstständigkeit, innerer Klangvorstellung und eines stabilen Rhythmusgefühls.

 

Finanzierung

Die Finanzierung bestenhtim Wesenlichen aus der Bereitstellung derHonorare für die Singleiterinnen.
Fortbildung in der Ward Methode:                                              ca. 380€
Das Stundenhonorar (in den Ferien durchbezahlt)                            20€
Zweizügigen Grundschule Kosten pro Monat                                  640 €
Kosten für ein Schuljahr (ohne Fortbildung)                                   7680€
Kosten pro Schüler und Jahr                                                        ca. 50€

Die Bürgerstiftung Düren wird bei den Finanzierung unterstützt durch die F. Viktor Rolff-Stiftung.

Aufwand

In jeder Grundschule erhält jede Klasse 2x20 Minuten SingPause, die aus Singen, Rhythmusübungen, Klatschen, Stampfen usw. besteht. Diese "Pause" unterbrichtden normelen Unterricht, die Klassenlehrerein bleibt dabei. Nach 20 Minuten wechselt die Singleiterin die nächste Klasse.

Erfolgsfaktoren und Herausforderungen

Die Idee, allen Grundschulkindern eine gesangliche Ausbildung zukommen zu lassen, entstand aus der Tatsache, dass Kinder nicht mehr singen können und dass GrundschullehrerInnen auch nach Schulung nicht in der Lage sind, Singen erfolgreich zu vermitteln.
Der Kontakt zu Gisbert Brand, dem Leiter der Kölner Domsingschule, vermittelte dann die Kenntnis der Ward- Methode (s.u.). Nach dieser Methode arbeiten die „Singleiterinnen an drei Grundschulen in Düren.

Die „Singleiter“ sind ausgebildete Musikerinnen mit abgeschlossenem Studium, die eine Fortbildung in der „Ward-Methode“ absolviert haben.

Wesentliches Merkmal der SingPause ist, dass alle Kinder an dieser musikalischen Bildung teilnehmen – im Gegensatz zu anderen Konzepten. Die Kinder erwerben spielerisch musikalische Lerninhalte, sie  lernen, sich besser zu konzentrieren. Davon profitieren die Kinder dann auch in den folgenden Stunden.

Seit mehreren Jahren bilden die Kinder aus den drei Schulen einen Chor, den Chor der SingPause, der in jedem Jahr beim Weihnachtskonzert der Cappella Villa Duria dem Konzertforum der Stadt Düren, auf der Bühne steht. Ein großartiges Erlebnis für diese Kinder!